DE |

EN |

Mit dem NACHTHAFEN entstand in Basel ein neuer Raum, der das Thema Wohnen und Gastfreundschaft aufgreift und auf eigene Weise interpretiert. Wohnen hat im NACHTHAFEN einen gemeinschaftlichen und sozialen Aspekt. Der Raum ist veränderbar und bietet Möglichkeit zur Interaktion. Die Übergänge von Schlafen, Wohnen, Arbeiten, Essen und Entspannen sollen fliessend sein und je nach Art der Nutzung neu definiert werden. Ganze Gruppen oder Einzelpersonen können den Raum umbauen, gebrauchen, beleben. Er soll zu einem temporären Zuhause werden.
Der NACHTHAFEN ist im WERKRAUM WARTECK angesiedelt und so kreativ, beweglich und vielfältig wie die Projekte und Reisenden, die mit ihrem Schiff für eine Weile bei uns anlegen.